Neubau KWA Los Dotierkraftwerk Schönenwerd - Umgehungsgerinne ist "in Betrieb"

Im Rahmen der Kraftwerkserneuerung des Kraftwerks Aarau der Eniwa entsteht beim Wehr Schönenwerd an der Aare ein neues fischschonendes Dotierkraftwerk und ein neues Umgehungsgerinne im Schönenwerder Schachen (USS).

Das neue Umgehungsgerinne im Schönenwerder Schachen (vorgezogene ökologische Ausgleichs- und Ersatzmassnahme zum Erneuerungsprojekt des Hauptkraftwerkes Aarau) dient als ein wichtiges Nebengewässer der Aare. Das USS besteht aus einer Flachstrecke mit verschiedenen Holz- und Totholzstrukturen und einer Steilstrecke mit einer Pendelrampe.

Im Herbst bis Winter 2020 wurde die Flachstrecke (erste ca. 800 m des USS) ausgehoben und mittels lebender Abweiser, Wurzelstöcken, Steiluferbereichen, Raubäumen, Faschinen und überströmten Totholzstrukturen sowie Kombinationen aus diesen ingenieurbiologischen Strukturen möglichst vielfältig und ökologisch attraktiv gestaltet. Das Holz und Totholz stammen aus den Rodungen vor Ort. Zusätzlich weist das Gerinne eine variable Sohlenbreite auf, um trotz des flachen Gefälles eine gewisse Strömungsvielfalt zu generieren.

Im Frühjahr 2021 wurde anschliessend die stromabwärts liegende Steilstrecke gebaut (knapp 300 m langer Abschnitt bis zur Mündung in die Aare). Eine Pendelrampe erlaubt einen sanften Gefällsabbau mittels alternierender Querriegel, womit das USS auch für flussaufwärts wandernde Fische passierbar wird.

Der unterste Abschnitt des USS kann aufgrund der Bauabläufe beim Dotierkraftwerk erst im Frühjahr 2022 fertiggestellt werden. Deshalb wurde eine temporäre Mündung in die Aare gebaut, und seit Mitte März wird das USS nun mit einer reduzierten Wassermenge betrieben. So wird bereits jetzt die freie Fischwanderung gewährleistet, ausserdem können sich nun die Strukturmassnahmen und die Vegetation auf der gesamten Böschungshöhe entwickeln.

Neubau KWA Los Dotierkraftwerk Schönenwerd - die Bauarbeiten haben begonnen!

Wasserkraft Aarau (wasserkraft-aarau.ch)