N9 - Abschnitt Vennes Villeneuve, Brücke beim Autobahnanschluss Villeneuve, Neue Rahmenträgerbrücke

Die Brücke beim Autobahnanschluss Villeneuve wies grosse strukturelle Schäden auf. Die statische Überprüfung des Bauwerks ergab, dass die Brücke ersetzt werden muss. Nach Umleitung des Verkehrs auf der Kantonsstrasse via eine provisorische Brücke, konnte eine neue Brücke (Typ Rahmenträgerbrücke) oberhalb der unter Verkehr stehenden A9 erstellt werden. Durch eine teilweise Vorfertigung wurde die Störung des Verkehrs während den Bauarbeiten reduziert.
Die monolithische Struktur (Typ Integral-Brücke) überspannt die Autobahn mit einer Spannweite von 36 m. Eine Vorspannung, Typ C elektrisch isoliert, sorgt für die Standsicherheit des Bauwerks.

Hauptdaten

Neue Brücke beim Autobahnanschluss

  • Totale Länge: 80 m
  • Spannweite des mittl. Felds: 36 m
  • Breite der Brücke:  21 m
  • Fläche der Brücke: 1700 m2

Bauherr

Bundesamt für Strassen (ASTRA), Filiale Estavayer-le-Lac

Projektierung

IUB Engineering AG, Zweigniederlassung Fribourg (Resp. Bauwerk K) in Ingenieurgemeinschaft

Baujahr

2011–2015

Baukosten

Brücke CHF 6.5 Mio.

Leistungen

  • Überprüfung des bestehenden Bauwerks
  • Variantenstudie für eine Verstärkung
  • Wahl eines Brückenersatzes
  • Massnahmenkonzept MK
  • Massnahmenprojekt MP
  • Ausschreibung
  • Ausführungsprojekt
  • Baubegleitung
  • Örtliche Bauleitung