SBB Linie 600, Sofortmassnahme Stb. km 7.234

Das Stützbauwerk bei km 7.234 ist eine maximal 8 m hohe Verkleidungsmauer aus vermörtelten Bruchsteinen. Der Fuss der Mauer steht auf einem Nagelfluhband bis zu 4 m über dem Gleis. Im Dezember 2002 stürzte ein Teil des Stützbauwerkes ein. Dieser Abschnitt wurde als Notmassnahme mittels verankertem Spritzbeton gesichert. Im Zuge der Studienbearbeitung wurde festgestellt, dass die Verkleidungsmauer eine ungenügende Tragsicherheit aufweist. Der Abschnitt West des insgesamt 110 m langen Bauwerks wurde deshalb im Frühjahr 2019 gesichert. Die als Sofortmassnahme ausgeführte Sicherung besteht aus einer Netzabdeckung welche mit 4 m langen ungespannten Ankern rückverankert wurde. Die Logistik erfolgt ausschliesslich über das Gleis und die Arbeiten wurden in rund 25 Nachtschichten unter Totalsperrung des bergseitigen Gleises ausgeführt.

Hauptdaten

  • ungespannte Anker: 350 m
  • Netzabdeckung Tecco G65/3: 340 m2

Bauherr

Schweizerische Bundesbahnen

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2019

Baukosten

ca. CHF 300'000.-

Leistungen

  • Vorstudie
  • Bauprojekt
  • Ausführungsprojekt
  • Ausführung