Linie 150 - Lausanne-Renens, Kabelkanäle und Querungen

Ziel dieses Projekts ist es, die Eisenbahnplattform zwischen Lausanne und Renens auf einer Länge von 1'800 m auszubauen.
Folgende Ausbauarbeiten wurden vorgenommen:

  • Drainagen und Behandlungsbecken
  • Abflussrinnen und Kabelschächte
  • Gasnetz für die Beheizung der Weichen
  • Fundamente für Masten IS und LC
  • Stützbauten
  • Gleisquerungen durch Richtbohrungen
  • Rohrvortriebe DN 1'200 mm

Diese Arbeiten wurden teilweise bei laufendem Betrieb ausgeführt (500 Züge/Tag). Für spezielle Arbeiten wurde ein Bauzug eingesetzt.

Hauptdaten

  • Totallänge: 1'800 m
  • Querungen: 35
  • Rohrvortriebe: 3
  • Mauer «Obi»   H=6 m, L=175 m
  • (307 KB)

Bauherr

Schweizerische Bundesbahnen (SBB), Region West

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2013–2015

Baukosten

CHF 26.8 Mio.

Leistungen

  • 32 Massnahmenprojekt
  • 41 Ausschreibung
  • 51 Ausführungsprojekt
  • 52 Ausführung
  • Unterstützung der Oberbauleitung
  • Planung TILOS
  • 53 Inbetriebnahme, Abschluss