Berlin-BAB A113, 23. Bauabschnitt, Autobahnzubringer Dresden, Technische Ausrüstung

Die Teilstrecke der sechsspurigen Autobahn A113 zwischen der Anschlussstelle Adlershof und der Lan-desgrenze Berlin/Brandenburg beinhaltet aus Umweltschutz- und städtebaulichen Gründen zwei Tunnel und eine Trogstrecke.

Hauptdaten

  • Tunnel Rudower Höhe: 900 m
  • Trogstrecke zwischen den Tunneln: 680 m
  • Tunnel Altglienicke: 300 m

Projektergebnis

Projektumfang

Alle technischen Anlagen für den sicheren Betrieb der Autobahn, beinhaltend:

  • Infrastrukturanlagen für drei Betriebsgebäude, mit Beleuchtung, Klima, Brandschutz und Sanitär
  • Löschwasseranlage mit zwei Druckerhöhungsstationen und Löschwasserleitungen in den Tunneln
  • Tunnellüftung und deren Steuerung, inkl. Messung der Luftparameter (Luftströmung, CO, Sichttrübung)
  • Tunnel- und Trogbeleuchtung, inkl. Brandnot-, Notruf- und Fluchtwegbeleuchtung, optische Leiteinrichtung. Beleuchtungsregelung und -steuerung mit Stellerrotation aufgrund von Leuchtdichtesensoren
  • Fernmeldetechnik, mit Funk (Polizei und UKW), Betriebs- und Notruf-telefon, Lautsprecheranlage, Brandmeldeanlage und Videoüberwachungssystem
  • Energieversorgung: Hoch- und Niederspannungsverteilungen, Trafos, USV-Anlagen
  • Gebäudeleittechnik, zur Überwachung und Steuerung aller Anlagen sowie für die Übermittlung aller Daten an die bestehende Tunnelleitzentrale (TLZ-BE)
  • Verkehrstechnik, inkl. Verkehrsbeeinflussungsanlagen, Mittelstreifenüberfahrten mit Unterflur-LED-Leuchten, Übermittlung der Verkehrsdaten an die bestehende Verkehrsregelungszentrale (VkRZ)

Bauherr

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS)

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

1996–2008

Baukosten

€ 14.5 Mio.

Leistungen

  • LP 1 und 2: Grundlagenermittlung und Vorplanung
  • LP 3 und 5: Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • LP 6, 7 und 8: Vorbereitung und
  • Mitwirkung bei der Vergabe, Objektüberwachung