Schmutzabwasserbehandlungsanlage (SABA) im N06 Anschluss Rubigen

Beim Anschluss Rubigen befindet sich neu eine SABA, welche das auf der Autobahn anfallende Strassenabwasser reinigt. Auf stark befahrenen Autobahnabschnitten bleiben pro Kilometer und Jahr bis zu 1'400 kg Feststoffe zurück (Kies, Sand, Pneuabrieb, Abfall, usw.), welche mit dem Regen in die Strassenentwässerung geschwemmt werden.

Die SABA Rubigen verfügt über zwei rund 2'500 m2 grosse, abgedichtete Sandfilterbecken, welche die zwischen Kiesen und Rubigen gesammelten Strassenabwasser über einen natürlichen Bodenfilter reinigen, um es danach über eine Druckleitung der Aare zuzuführen. Dieser Filter besteht aus einem Schilfgürtel und einer Sandschicht als Sickerfilter, welche alle 10 Jahre ausgetauscht wird.

Die IUB Engineering wurde vom ASTRA beauftragt, die für den Betrieb der SABA notwendigen elektrischen Anlagen zu projektieren. Dies umfasst neben der Energiezuleitung für die SABA-Pumpen die Steuerung aller Pumpen entlang der Strecke bis Kiesen, die Pumpensteuerungen der SABA und die Kommunikationsnetzanschlüsse aller Pumpwerke und der SABA, um sie von fern steuern und überwachen zu können.

Bauherr

IUB Engineering AG

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2018-2019

Baukosten

SABA Anschluss Rubigen CHF 0.3 Mio.

Leistungen

  • Projektleitung, Projektierung, Ausschreibung, Fachbauleitung
  • Phasen 31 bis 53
  • Folgende Anlagen wurden bearbeitet:
    • Energieversorgung
    • Kommunikation & Leittechnik
    • Kabelanlagen
    • SABA, Pumpwerke inkl. Steuerungen
  • Die aktuellen ASTRA Richtlinien und Normen werden umgesetzt
  • Die SABA-Betriebsfunktionen wurden mit dem Tiefbauamt Kt. Bern abgestimmt