Lyssbach, Hochwasserschutz Lyss, Entlastungsstollen

Der 2'570 m lange Entlastungsstollen verläuft vom Gebiet Leen am südlichen Ortseingang von Lyss bis in die Fulenmatt oberhalb der Einmündung des Lyssbaches in die Alte Aare. Mit einer Kapazität von 68 Kubikmetern pro Sekunde kann der Stollen das Anderthalbfache eines Jahrhunderthochwassers bewältigen.

Folgende Projektierungsarbeiten wurden durch die IUB Engingeering AG ausgeführt:

  • Baugruben mit Nagelwänden beim Ein- und Auslaufbauwerk in unmittelbarer Nähe zur SBB Bahnlinie und zur Bernstrasse.
  • Unterquerung SBB Bahnlinie unter Betrieb mit einer auf Mikropfählen fundierten Hilfsbrücke. Im Anschluss wurde eine Beton-Rahmenbrücke eingeschoben
  • Umlegung und Unterquerung Bernstrasse
  • Betonbauwerke beim Ein- und Auslauf des Entlastungsstollens
  • Freispiegelstollen im Tagbau
  • Wasserbau, Kolkschutz
  • Stahlwasserbau

Hauptdaten

  • Länge Entlastungsstollen: 2'570 m
  • Innen Durchmesser: 4.2 m
  • Kapazität: 68 m³/s
  • Gefälle: 0.58 %

Bauherr

Tiefbauamt des Kantons Bern, Oberingenieurkreis III

Projektierung

IUB Engineering AG in Ingenieurgemeinschaft

Baujahr

Planung: 2006–2011, Realisierung: 2009–2012

Baukosten

CHF 47 Mio.

Leistungen

  • Vorprojekt
  • Bauprojekt, Auflageprojekt
  • Submission
  • Ausführungsprojekt, Baukontrollen, IBN Abschluss