Pendelrampe und Revitalisierung Stegbach

Im Rahmen des Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekts Aare, Abschnitt Olten - Aarau wurde der linksufrig in die Aare mündende Stegbach umgestaltet. Die bestehenden Betonschwellen wurden in eine fischgängige Pendelrampe umgebaut, die unmittelbar an der Mündung zur Aare realisiert wurde. Der Bach wurde im Bereich der Rampe verbreitert und die Ufer mit Wurzelstämmen und Gehölzen strukturiert. Ein ca. 200 m langer Abschnitt oberhalb der Rampe wurde mit einengende Kiesschüttungen, grosse Totholzeinbauten (Raubäume, Wurzelstäm-me) und Gehölzpflanzungen entlang der Uferlinie revitalisiert. Die Schüttungen und Einbauten wurden so angelegt, dass Kolk-Rausche-Folgen entstehen.

Hauptdaten

  • Fallhöhe gesamt: H = 1.7m
  • Fallhöhe je Riegel: H = 0.17m
  • Anzahl Becken: n = 11
  • Gesamtlänge: L = 68m
  • Mittlere Neigung: I = 2.5%
  • Maximale Neigung: I = 3.4%
  • Bemessungsabfluss HQ100 = 30 m3/s
  • 3 Kiesschüttungen à 15m3
  • 30 eingebaute Wurzelstämme

Bauherr

Kanton Solothurn, Amt für Umwelt

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2017

Leistungen

SIA-Phasen 31 - 53