EP Rubigen - Thun - Spiez (RUTS)

Die Unterhaltsplanung Nationalstrasse (kurz UPlaNS) sieht die Sanierung des Autobahnabschnittes N06 Rubigen – Thun Nord – Spiez resp. Wimmis vor. Die Nationalstrasse N06 zwischen Rubigen und Spiez wurde anfangs 70er Jahre erstellt. Viele Anlageteile sind technisch veraltet und müssen erneuert werden. Im Rahmen des Erhaltungsprojekts RUTS wird mit einer Gesamtinstandsetzung die Anpassung an die heutigen Anforderungen erstellt und die Gebrauchstauglichkeit der gesamten Strassenanlage inklusive Betriebs- und Sicherheitsausrüstung für eine weitere Betriebszeit von 15-20 Jahren gewährleistet.

Hauptdaten

Für die Umsetzung der UPlaNS wird die Strecke in folgende Projektperimeter unterteilt:

  • Abschnitt Nord, N06, Teilprojekt 1 & 2, km 12.0 bis km 21.6, offene Strecke, Einfahrt Rubigen, Rastplatz Münsingen
  • Abschnitt Mitte, N06, Teilprojekt 3 & 11, km 21.6 bis km 31.0, offene Strecke, Einfahrten Kiesen, Thun Nord und Thun Süd, Allmend-Tunnel (2 richtungs-getrennte Röhren)
  • Abschnitt Süd, N06, Teilprojekt 12 &13, km 31.0 bis km 41.8, offene Strecke, Rastplatz Buchholz, Verzweigung Lattigen, Simmenfluh-Tunnel, Fluchtstollen Simmenfluh N08, Teilprojekt 13, km 0 bis 1.2, offene Strecke

Bauherr

ASTRA, Filiale Thun

Projektierung

IUB Engineering AG und IM Maggia Engineering AG

Baujahr

2010–2022

Baukosten

Investitionsvolumen BSA: 21 Mio CHF

Leistungen

  • Projektleitung, Projektierung, Ausschreibung, Fachbauleitung
  • Phasen 31 bis 53
  • Ausführung unter Verkehr
  • Folgende Anlagen wurden bearbeitet:
  • Energieversorgung (NS und MS)
  • Notstromversorgung
  • Beleuchtung
  • Lüftung und Lüftungssteuerung
  • Signalisation
  • Überwachungsanlagen
  • Kommunikation & Leittechnik
  • Kabelanlagen
  • Nebenanlagen (Zentralen, Ölrückhaltebecken, Pumpwerke, SABA's)
  • Die aktuellen ASTRA Richtlinien und Normen wurden umgesetzt