Herstellung der Fischgängigkeit am Aarekraftwerk in Interlaken

Fischaufstiegshilfe:

  • Fischschleuse im ungenutzten 4. Maschinenschacht mit durchgängigem Sohlensubstrat
  • Lockstrompumpen im Unterwasser, Zuleitung aus dem Oberwasser
  • Fischzählbecken im Oberwasser mit Einlaufschütze und Feinrechen

 Fischabstiegshilfe (Pilotanlage):

  • Neuer Grobrechen, lichter Stababstand 200 mm
  • 3 Fischheberinnen vor den Turbineneinläufen
  • 3 Fischschonrechen, lichter Stababstand 10 mm
  • Bypassleitung DN 630 ins Unterwasser
  • Geschiebespülrinne vor den Turbineneinläufen, Spülleitung ins Unterwasser
  • Nadelverschluss für Unterhalt

Hauptdaten

  • Fischregion: Barbenregion (Epi-Potamal)
  • Min. 22 Fischarten
  • Zielarten: Seeforelle, Äsche, Groppe, Barbe, Lachs
  • Wasserspiegeldifferenz: 3.43 - 4.08 m
  • Konzessionierter Abfluss: 30 m3/s
  • Breite Fischschleuse: 3.00 m
  • Durchfluss: 300 - 500 l/s
  • Fördermenge Lockstrompumpen: 500 l/s 

Bauherr

Industrielle Betriebe Interlaken

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2016-2017

Baukosten

3.1 Mio. CHF

Leistungen

  • Vorprojekt
  • Bauprojekt / Kostenvoranschlag
  • Ausschreibung und Offertvergleich
    • Bau
    • Stahlwasserbau
    • Turbine, Generator
    • Elektromechanik
  • Bauausführung
    • Gesamtprojektleitung
    • Bauleitung / Montageleitung
    • Ausführungsprojekt
    • Ausschreibung und Offertvergleich