Coop-Center, Grenchen

Im Stadtzentrum von Grenchen wurde in innerstädtischem Umfeld, unter engen räumlichen Verhältnissen, ein neues Coop-Super-Center mit einer Verkaufsfläche von ca. 3'000 m², einem Restaurant, Büroflächen und Wohnungen im Obergeschoss realisiert. Für Kundenparkplätze sind drei Untergeschosse mit ca. 400 Parkfeldern entstanden. Das gesamte Bauwerk wurde im Wesentlichen in massiver Stahlbetonbauweise hergestellt. Die Untergeschosse liegen unterhalb vom Niveau des gespannten Grundwassers. Das Bauwerk ist deswegen gegen Auftrieb mit Bohrpfählen gesichert. Die Verbin-dung zum Parkhaus des bestehenden Coop-City wurde in Deckelbauweise unter der Kantonsstrasse ausgeführt.

Hauptdaten

  • Aushubfläche 60 x 90 m: ca. 5'500 m²
  • Aushubtiefe: 8.00 m–12.00 m
  • Spundwände Larssen 24 L = 15 m: ca. 4'100 m²
  • Bohrpfahlwände Ø 64 cm, Teilung 50 cm: ca. 800 m²
  • Jettingpfahlwand: ca. 1'200 m²
  • Rühlwand (bei Tunnelverbindung): ca. 90 m²
  • Bodenanker (VG = 500 KN) in 3 Lagen: ca. 500 St.
  • Wasserhaltung mit Filterbrunnenanlage: ca. 14 St.
  • Aushub in 3 Hauptphasen: ca. 60'000 m³
  • Auftriebssicherung mittels Bohrpfähle: ca. 120 St.

Hochbau

  • Abmessung des Gebäudes: 58 x 86 x 23 m
  • Betonvolumen: a. 14'000 m³


Bauherr

Marazzi Generalunternehmung AG, Muri

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

1999–2002

Baukosten

40 Mio. CHF

Leistungen

Tiefbau

  • Projektierung und Detailprojekt der Baugrubenabschlüsse mit Verankerung
  • Aushubphase
  • Grundwasserabsenkung
  • Auftriebsicherung
  • Bauleitung für den Tiefbau

Hochbau

  • Dimensionierung und Detailprojekt des Hochbaus
  • Baukontrolle und Bauüberwachung