Wasserfassung Grosse Melchaa / Rismatt, Aufwertung und Sanierung

Die Wasserfassung Rismatt an der Grossen Melchaa wurde 1934 erstellt und ist die Hauptfassung des Lungererseewerks mit dem Kraftwerk Unteraa. Der schlechte Anlagenzustand, die Restwassersanierung sowie der grosse Betriebsaufwand machten eine weitgehende Erneuerung der Anlage notwendig. Die Geschiebeweitergabe als auch die Hochwassersicherheit der Anlage werden durch den Bau von Leitbuhnen und der Automatisierung der neuen Wehrtafelschütze mit Oberklappe verbessert. Daneben wurde der Kolkschutz und die Böschung am Fluss wiederhergestellt. Der erneuerte zweikammrige Entsander mit den neuen Spül- und Regulierschützen sowie die neue Rechenreinigungsmaschine erlauben nun einen automatischen Betrieb. Die Längsdurchgängigkeit des Gewässers für die Fische und die Restwasserabgabe wird durch das neue Umgehungsgerinne sichergestellt. Die Anlage ist nun für einen vollautomatischen und ferngesteuerten Fassunggsbetrieb ausgerüstet.

Hauptdaten

  • Fassungsmenge: 10 m3/s
  • HQ100: 85 m3/s
  • Dotierwassermenge: 100 l/s (Sommer)
  • Länge Entsander: rd. 70 m
  • Länge Wehrbrücke: rd. 25 m 

Bauherr

EWO – Elektrizitätswerk Obwalden

Projektierung

IM Maggia Engineering AG, Locarno

Baujahr

2014–2015 Vorprojekt, Bauprojekt, Auflage / 2015–2017 Ausführung

Baukosten

CHF 3.4 Mio

Leistungen

Gesamtleitung: Vorprojekt, Bauprojekt, Bewilligungsverfahren, Ausschreibungen für Bau, Stahlwasserbau und Elektrotechnik (Steuerung und Leittechnik) Ausführungsprojekt, Bau- und Montageleitung, Inbetriebnahme.