EWB / Construction of Substation - Waste Incineration Plant Forsthaus West

Die Kehrrichtverbrennungsanlage KVA Forsthaus in Bern wurde neu erstellt. Die neue KVA besitzt je ein Holz-, Gas- und Dampfkombikraftwerk und erzeugt Fernwärme und Strom. Der in der KVA produzierte Strom wird über das Unterwerk KVA Forsthaus West mit einer 4-feldigen, gasisolierten Schaltanlage 132 kV, den drei Transformatoren 60, 40 und 25 MVA und den Kabelanlagen an das übergeordnete Netz (via UW Holligen) abgegeben.

Hauptdaten

  • KVA mit Wärme- und Stromproduktion
  • Wassergekühlte Transformatoren
  • Techn. Raum mit Anlagenleittechnik
  • GIS- und Steuerraum BTH: 7,6x9,0x12,5 m
  • Traforäume: BTH 7,6x9,0x11,7 m
  • Kabelkeller: H 2,5 m
  • Netzspannungen: 132 kV / 10 kV
  • Leistungen max.: 60 / 40 / 25 MVA

Bauherr

Energie Wasser Bern (EWB)

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2009-2013

Baukosten

CHF 5'500'000

Leistungen

Projektierung und Koordination mit Bau, Ausschreibung, Ausführungsbegleitung, Bauleitung und Abschluss für folgende Anlageteile der technischen Ausrüstung:

  • Schaltanlage GIS 132 kV
  • 2 Leistungstransformatoren 132 / 10 kV; OFWF; 60 MVA und 40 MVA
  • 1 Regel-Leistungstransformator 25 MVA
  • Schutz- und Anlageleitsystem
  • Erdungskonzept
  • Kabelanlage 132 kV
  • Bodenabdeckung Trafowannen
  • Löschanlage Traforäume