Leitsystem A9 Wallis

Das Projekt umfasst die Realisierung eines neuen Leitsystems für das Strassennetz des Kanton Wallis und der Nationalstrassen A9/N09; das Wallis hat 3 Abschnitte mit insgesamt 12 Objekten, die Gebietseinheit 3 hat 14 Abschnitte mit insgesamt 18 Objekten, eine rigorose Trennung der kantonalen Objekte von den zur Nationalstrasse gehöhrenden Objekten mit einer virtuell getrennten Betriebsleitebene zur Überwachung und Steuerung des Gesamtsystems, die Migration der bestehenden Objekte auf das neue Leitsystem; die Migration erfolgt unter Betrieb, das alte und das neue Leitsystem werden bis zur Ablösung aller bestehenden Objekte parallel betrieben. Die Inbetriebnahme des Betriebsleitrechners (BLR) erfolgte Ende 2017; die Ablösung des alten Leistsystems erfolgt abschnittsweise.

Hauptdaten

Kantonsstrassen: 3 AR, 41 BSA
A9 bestehend: 7 AR, 54 BSA
N09 Netzvollendung: 7 AR, 49 BSA
Betriebsleitrechner: 2 BLR-redundant
Einsatzleitzentrale: 2 ELZ, 8 APfix

Bauherr

Amt für Nationalstrassenbau ANSB, Kanton Wallis in Zusammenarbeit mit ASTRA und dem Kanton VS

Projektierung

IM Maggia Engineering AG, Locarno

Baujahr

2013–2019 (2026)

Baukosten

CHF 5.5 Mio.

Leistungen

SIA Phasen 3-5,(6):
Projektierung, Ausschreibung, Begleitung der Realisierung, Örtliche Bauleitung