Erneuerung Stadtleitung II (SL 2) Mannenberg

Erneuerung der Wassertransportleitung ST DN600 ZM/FZM KAT vom Reservoir Mannenberg bis Lutschenstrasse. Die bestehende Stadtleitung II wurde als Entleerungsleitung umfunktioniert. Dazu wurde die bestehende Stadtleitung II in der Badhausstrasse um 60 m verlängert (ST DN500 ZM/FZM), inkl. Neubau Entleerungsbauwerk (Beruhigungsschacht mit Tosbecken und Schieberkammer) als Ableitung in die Worble. Die Worblenstrasse und die RBS-Trasse wurden im Schlagvortriebverfahren mit Hüllrohr ST DN1000 unterquert und der bestehende eingedolte Waldaukanal überquert. Zusätzlich wurde zwischen Reservoir Mannenberg und Pumwerk Chrüzweg ein Kabelrohrtrasse PE DN 120 für eine Signalleitung erstellt, inkl. Spülbohrung. Begleitend wurden die Wasserverteilleitungen in Ittigen und Bolligen erneuert.

Hauptdaten

  • SL 2 ST DN600 ZM/FZM: L=1'750 m
  • Entleerungsleitung ST DN500: L= 60 m
  • Schlagvortrieb ST DN1000: L= 22 m
  • Signalleitung PE 132/120.0: L= 3'100 m
  • Spülbohrung PE 140/114.6 S5: L= 60 m
  • Abmessungen Entleerungsbauwerk: LxBxH= 4.90 x 4.30 x 2.55 m

Bauherr

ewb, WVRB AG, Gemeinde Ittigen, Gemeinde Bolligen

Projektierung

IUB Engineering AG in Ingenieurgemeinschaft

Baujahr

2010-2013

Baukosten

CHF 5'550'555 (Gesamtrealisierung)

Leistungen

Bauprojekt, Plangenehmigungsprojekt, Ausschreibung, Ausführungsprojekt, Bauleitung