Selhofen Bridge in Belp

Ersatz bestehender Brücke für Schwerverkehr. Die Selhofenbrücke stellt die Verbindung von Kehrsatz zum Flughafen Bern-Belp sicher und musste zur Verminderung der Verklausungsgefahr abgebrochen und neu erstellt werden. Die Unterkante der neue Selhofenbrücke liegt höher als bei der alten Brücke. Die Tragkraft der vorgespannten Betonbrücke wurde von 15 t auf 40 t erhöht. In beiden Wiederlagerbereichen der Selh-ofen-Brücke befinden sich mehrere Werkleitungen, unter anderem die Trinkwassertransportleitungen Aaretal I und II. Beim Neubau der Selhofenbrücke muss-ten auf die beiden Aaretalleitungen besonders Rücksicht genommen werden. Die maximal zulässigen Erschütterungen auf der Aaretalleitung I aus Schleuderbeton mussten eingehalten werden. Zudem befindet sich die Selhofenbrücke in der Grundwasserschutzzone S2. Entsprechende Grundwasserschutzbedingungen mussten während dem Bau eingehalten werden. Für die Errichtung der Wiederlager der neuen Selhofenbrücke ist eine Baugrubenumschliessung mit Kanaldielen vorgesehen. Die Wasserhaltung der beiden Widerlagerbaugruben wird mittels Pumpen gewährleistet.

Hauptdaten

  • Spannweite    15.00 m
  • Breite    7.00 m

Bauherr

Kanton Bern, Gemeinde Belp und Kehrsatz

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2008

Baukosten

CHF 350'000

Leistungen

  • Planung
  • Ausschreibung
  • Bauleitung