Hangrutsch Baselstrasse 37/39, Sofortmassnahmen

Am Samstag, 13. September 2008 ereignete sich ein Hangrutsch hinter den beiden Mehrfamilienhäusern Baselstrasse 37/39. Dabei glitt die Rutschmasse samt schweren Bäumen bis vor die Hauswand. Der verankerte Spritzbetonriegel führt zu einer Stabilisierung der Anrissnische und verhindert so eine rückschreitende Erosion an dieser Böschung. Durch die flächenhafte, verankerte Netzabdeckung der Fahrböschung kann das labile Lockergestein stabilisiert werden. Durch die dem Tecco-Netz unterlegte Kokosmatte wird zudem die Begrünung der Fahrböschung gefördert, die wiederum vor Ausschwemmungen durch Oberflächenwasser schützt.

Hauptdaten

  • Spritzbeton: 60 to.
  • Tecco-Netz / Kokosmatten: 400 m2
  • Anker - Swiss-Gewi Ø 28 mm: 20 Stk.
  • Anker - Ibo R32 T verzinkt, epoxy Ø 28 mm: 170 Stk.
  • Steinschlagschutznetz: 35 m

Bauherr

Tiefbauamt Stadt Luzern

Projektierung

IUB Engineering AG in Ingenieurgemeinschaft

Baujahr

2008

Baukosten

CHF 1 Mio.

Leistungen

  • Vorprojekt
  • Ausführungsprojekt
  • Örtliche Bauleitung