K2b Greppen – Weggis – Vitznau, Hinter Lützelau – Acher (Sparen)

Im Gebiet Hinter Lützelau - Ächerli sind mehrere Ereignisse von Felsbewegungen mit stürzender Talfahrt bekannt. Im geologischen Gutachten wurde ein differenziertes Gefährdungsbild erstellt und in einigen Teilgebieten Messbolzen zur genauen Überwachung angebracht und periodische Kontrollmessungen durchgeführt. Bei einer erneuten Kontrollmes-sung durch das kantonale Strasseninspektorat (KSI) im Herbst 2007 im Sektor 8.5 resp. im “Unterstand“ wurden nun progressiv zunehmende Bewegungen im Felsverband festgestellt. Darauf folgend wurden die Firmen IUB Engineering AG und Keller+Lorenz AG, beide Luzern, beauftragt, die Verhältnisse vor Ort zu untersuchen und basierend auf einer Gefahrenbeurteilung einen Sicherungsvorschlag zu unterbreiten. Der Fels-verband wurde mit vier zurückverank-erten Betonriegeln gesichert. Die bestehenden Holzpalisaden wurden durch ein hochfestes Schutznetz mit Stahldrahtgeflecht ersetzen. Dadurch verbessert sich der Schutz gegen herunter rollende Steine und kleinere Blöcke erheblich.

Hauptdaten

  • Beton: 15 m3
  • Anker - Swiss Gewi: 18 Stück
  • Steinschlagschutznetz: 80 m

Bauherr

Baudirektion Kanton Luzern, Dienststelle Verkehr und Infrastruktur, Strasseninspektorat (KSI)

Projektierung

IUB Engineering AG in Ingenieurgemeinschaft

Baujahr

2008

Baukosten

CHF 350'000

Leistungen

  • Bauprojekt
  • Ausschreibung
  • Ausführungsprojekt
  • Örtliche Bauleitung