K11 Securing Embankment in Wolhusen - Menznau

Im Jahr 2009 erlitt der böschungsseitige Strassenrand der Kantonsstrasse K11 (Menznauerstrasse) in der Gemeinde Wolhusen, eine Strassenabsenkung. Die Kantonsstrasse verläuft in diesem Bereich entlang des Böschungskopfes des BLS-Bahneinschnittes. Die unerwünschten Belagsunebenheiten wurden schon mehrmals durch Belagsaufbringungen ausgeglichen. Zur Sicherung der Böschung respektive der Kantonsstrasse wurde eine Bohrpfahlwand aus unbewehrten Primärpfählen (Länge 8.00 m) und bewehrten Sekundärpfählen (Länge 3.00 m) ausgeführt. Auf der Bohrpfahlwand wurde ein Kopfbalken mit einer mittig montierten Leitschranke erstellt.

Hauptdaten

  • Länge Kopfbalken: 70.6 m
  • Primärpfähle DN 900:  44 Stück
  • Beton: 210 m3
  • Sekundärpfähle DN 900: 44 Stück., 70 m3
  • Kopfbalken: 80 m3 Beton

Bauherr

Bau-, Umwelt- +Wirtschaftsdepartement, vertreten durch die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) und BLS Netz AG

Projektierung

IUB Engineering AG

Baujahr

2009–2010

Baukosten

CHF 0.52 Mio.

Leistungen

  • Topographische Aufnahmen
  • Variantenstudium Bohrpfähle
  • Dimensionierung, Statik
  • Bau- und Ausführungsprojekt
  • Submission
  • Bauleitung und Abschlussarbeiten