Doppelspur und Tieflegung Zentralbahn - Tunnel Hubelmatt

Die Zentralbahn wird auf der Strecke Bahnhof Luzern bis Haltestelle Kriens Mattenhof auf zwei Spuren ausgebaut und tiefgelegt. Dieses Teilprojekt besteht unter anderem aus dem bergmännisch erstell-ten rund 550 Meter langen Hubelmatttun-nel. Nach dem Abtiefen der Baugruben im Jan. 2009 an den beiden Portalen wird mit einer Sommer 2009 TBM ab Seite Allmend der Pilotstollen aufgefahren. Gleichzeitig wird auf Seite Geissensteinring zur Unter-querung der Sternmattstrasse ein Rohr-schirm gebaut. Von Ende 2009 bis Herbst 2010 folgt der Ausbruch der Kalotte mit einer TSM. Anschliessend wird der Stros-sen-Kern mit einem Fels-Miner abgefräst und der Ausbruch der Strossenparamente und Sohlenausbruch erfolgt wieder mit der TSM. Ende Okt. 2011 können die rück-wärtigen Arbeiten wie Abdichtungen in den Portalbereichen, Nischen, Verklei-dungsspritzbeton und Bankette abge-schlossen werden. Der Abschluss erfolgte im 2012.

Données principales

  • Bergm. Hubelmatttunnel    ca. 550 m
  • TBM Pilotstollen    D = 3.9 m
  • Ausbruchbreite Kalotte    B = 11.5 m
  • Ausbruchhöhe    H = 9.4 m
  • Gewicht TSM    ca. 65 to.
  • Felsüberdeckung    10–15 m

Maître d'ouvrage

Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) Luzern

Ingénieurs du projet

IUB Engineering AG (innerhalb TU)

Période

2009–2012

Coûts de construction

ca. 23 Mio. CHF

Prestations

  • Beihilfe TU-Angebot auf Basis Baupro-jekt
  • Ausführungsprojekt
  • Bauleitung
  • Inbetriebnahme/Abschluss