Projektbüro Inbetriebsetzung Gotthard-Basistunnel

Projektbüro Inbetriebsetzung Gotthard-Basistunnel
Projektbüro Inbetriebsetzung Gotthard-Basistunnel
Projektbüro Inbetriebsetzung Gotthard-Basistunnel

Nach dem Bestücken des Rohbaus mit mechanischen und elektromechanischen Anlagen und dem Einbau der Anlagen der Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel, folgte die Phase der Inbetriebsetzung.
Das Projektbüro Inbetriebsetzung − als zentrales Element der Inbetriebsetzungsorganisation − nahm die Testbedürfnisse der Testteams auf, stimmte diese mit den Rahmenbedingungen, Ressourcen-Bereitstellern und örtlichen Gegebenheiten ab und plante daraufhin die Tests friktionsfrei ein.

Données principales

Facts & Figures zum Testbetrieb GBT:

  • Dauer Testbetrieb: 8 Mt.
  • # angemeldete Testschichten: 1'455
  • # Schichten mit Testfahrten: 405
  • # Testfahrten: 2'873
  • Gefahrene Kilometer: 111'074

Maître d'ouvrage

AlpTransit Gotthard AG

Ingénieurs du projet

IUB Engineering AG

Période

1999-2016 (Projektjahre: 2013-2016)

Coûts de construction

CHF 12.2 Mrd.

Prestations

  • Inbetriebsetzungs-Konzepte und -Prozesse erstellt und geprüft
  • Agile Webapplikation mittels Ruby on Rails, AngularJS, SQLite uvm. nach eigenen und Bedürfnissen des Kunden entwickelt
  • Prozess- und Tool-Schulungen durchgeführt
  • Tests und Schichten, unter Berücksichtigung eines ökonomischen Einsatz von Ressourcen (Personal, Rollmaterial usw.), gewerkübergreifend koordiniert und geplant
  • Testdrehbücher geprüft
  • Sicherheitskonzepte erstellt
  • Komplexe Tests (u.a. 1'500 m Zug, Bremskurvenvalidierung ICE-S) geleitet
  • Sitzungen koordiniert, organisiert und protokolliert

Folgeprojekte:

  • PB IBS Probebetrieb GBT (2016)
  • PB IBS Ceneri-Basistunnel (2016-2020)