K2b Weggis, Abschnitt Horlaui, Felssicherung

Im Gebiet Horlaui in der Gemeinde Weggis wurden im Zuge der jährlichen Überwachung und Felsreinigung im Frühjahr 2018 Bewegungen über den definierten Grenzwerten bei drei Felsobjekten festgestellt. Als Sofortmassnahme wurden die drei Objekte sofort mit einer automatischen Überwachungsanlage ausgestattet, welche zusätzlich mit einer LSA auf der darunterliegenden Kantonsstrasse gekoppelt wurde. Im Zeitraum vom Oktober bis Dezember 2018 wurden die drei kritischen Objekte soweit wie möglich abgebaut. Im Verlauf des Arbeitsfortschrittes konnte festgestellt werden, dass der Durchtrennungsgrad beim Objekt W1-15 grösser als erwartet ist. Dies führte zum Entscheid nur die eine Hälfte des Objektes abzutragen und die andere Hälfte sowie das angrenzende Objekte W1-14 mittels Felsanker und rückverankertem Betonriegel zu konservieren. Aufgrund der Hanglage musste der gesamte Felsabbruch mit Förderband und Turmdrehkran bis zur Kantonsstrasse zwischentransportiert werden.

Dati principali

  • Felsanker: 300 m
  • Netzabdeckungen: 50 m2
  • Beton: 20 m3
  • Felsabtrag: 1'500 m3

Committente

vif Luzern, Abteilung KSI

Progettazione

IUB Engineering AG

Periodo di costruzione

2018

Costi dell'opera

ca. CHF 950'000.-

Prestazioni

  • Überwachung
  • Ausschreibung
  • Ausführungsprojekt
  • Ausführung