Glattalbahn-Verlängerung Kloten – Hochwasserschutz und Revitalisierung Altbach und Bedenseebach

Planung von Hochwasserschutz- und Revitalisierungsmassnahmen wie Gerinneaufweitungen, Sohlenstrukturierung, variabler ingenieurbiologischer Böschungsgestaltung und Erstellung eines Hochwasserentlastungsstollens im Microtunneling-Verfahren unter Berücksichtigung des Glattalbahntrassees, der neuen Velohauptroutenverbindung und dem dicht bebauten Siedlungs- und Industriegebiet Kloten. Ebenfalls Projektbestandteil war die Betreuung der Modellversuche für den Entlastungsstollen, die Entwicklung eines speziellen Unterwasseranschlusses inkl. Ausleitung unter der Autobahn hindurch und Anschluss an den bestehenden Stollen sowie ein Variantenstudium zur Einleitung des Bedenseebachs.

Dati principali

  • Projektlänge Altbach 2.5 km
  • Länge Entlastungsstollen 2.0 km mit 3.2 m Innendurchmesser in ca. 15-20 m Tiefe mit Schachtbauwerken
  • Aufweitung auf 16-20 m Breite
  • 12 Brücken im Perimeter
  • Zwei fischgängige Pendelrampen

Committente

Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG)

Progettazione

IUB Engineering AG in Ingenieursgemeinschaft

Periodo di costruzione

Projektierung 2018-2023; Baubeginn Sommer 2024 (geplant)

Costi dell'opera

Gesamtbaukosten ca. CHF 350 Mio.

Prestazioni

Vor- bis Ausführungsprojekt inkl. Inbetriebnahme und Abschluss (SIA-Phasen 31-53)